Anbieter besuchen

28 Mini Antibabypille

28 MiniDie 28 mini ist eine sogenannte Minipille zur Schwangerschaftsverhütung, die dank Ihrer Wirkstoffe zahlreiche Eigenschaften im weiblichen Geschlechtsorgan, so verändern, dass eine Schwangerschaft fast zu 100% verhindert werden kann. Im Gegensatz zu der Kombipille, die aus zwei Hormonen aufgebaut ist, enthält eine Minipille nur das Hormon Gestagen in einer niedrigen Dosierung. Gestagen wird in der Minipille durch den künstlichen Wirkstoff Levonorgestrel nachempfunden. Wie ihr Name schon verrät enthält die 28 Mini pro Blister 28 Pillen zu je 30 Mikrogramm Levonorgestrel und man erhält Verpackungsgrößen mit je einem, drei oder 6 Blisterpackungen.

Einfach ein Rezept für die 28 mini erhalten?

Die Antibaby-Pille 28 mini erhalten Sie nur gegen ein gültiges Rezept, welches Ihnen von einem Arzt ausgestellt werden muss. Sie können das Rezept allerdings auch online einfordern, um über denselben Weg die 28 mini anfordern zu können. Der Rezeptausstellung geht eine Online-Konsultation vorraus, die abklären soll, ob Ihre gesundheitliche Verfassung die Einnahme des Medikamentes erfordert und ermöglicht. So können Sie die Pille 28 mini online anfordern und müssen dafür nicht zwingend Ihren Hausarzt aufsuchen.
In den ausgeschrieben Preisen sind die Online-Konsultation und der 24-Stunden Expressversand bereits enthalten.

Aktuell ist die 28 Mini leider nicht verfügbar.

Sie können eine Alternative Antibabypille auf unserer Seite wählen.

Rezeptausstellung per Ferndiagnose - kein Rezept vom Hausarzt benötigt.

 

Bestellvorgang

Fachinformation über die 28 Mini

Wie ist die Wirkung?

Anders als bei der kombinierten Pille verhindert eine Minipille nicht den Eisprung, somit wäre eine Befruchtung also jeden Monat möglich. Jedoch verändert die mini 28 die Gebärmutterschleimhaut und verfestigt den Gebärmutterhals, sodass sich ein befruchtetes Ei nicht einnisten kann. Voraussetzung dafür ist eine genaue Einnahme zur selben Uhrzeit.

Was gibt es bei der Einnahme der Pille zu beachten?

Da die mini 28 sehr niedrig dosiert ist und nur den Wirkstoff Levonorgestrel enthält, müssen Sie hier ganz besonders auf eine korrekte und regelmäßige Einnahme achten. Hierfür sollten Sie sich vorab informieren oder bei Ihrem Frauenarzt beraten lassen und gründlich die Packungsanweisung lesen und etwaige Nebenwirkungen zu vermeiden.

Wenn Sie die mini 28 zum ersten Mal anwenden, sollten Sie Ihre erste Pille am ersten Tag des Zyklus einnehmen, sprich am ersten Tag der Monatsblutung. Nur so kann ein zuverlässiger Schutz gewährleistet werden. Sie haben zwar die Möglichkeit, die Einnahme der mini 28 auch bis zu Tag 5 Ihres Zyklus‘ hinauszuzögern, allerdings sollten Sie dann in der ersten Woche noch zusätzlich verhüten.

Die Pille wird an 28 Tagen hintereinander immer exakt zur selben Uhrzeit unzerkaut mit Flüssigkeit eingenommen. Jede Pille ist auf dem Blister mit dem Wochentag beschriftet, um die Einnahme zu erleichtern und den Überblick zu behalten. Anders als bei den Kombinationspillen ist es hier besonders wichtig die Pille immer zur gleichen Zeit einzunehmen. Das 24-Stunden Fenster zwischen 2 Einnahmen darf unter keinen Unständen um mehr als 3 Stunden überschritten werden. Am zuverlässigsten wirkt die mini 28 aber wenn Sie genau diese 24 Stunden einhalten.

Ist der Blister aufgebraucht, so nehmen Sie im Anschluss gleich einen neuen Blister weiter. Anders als bei der Kombipille gibt es hier keine Pillenpause.

Bedenken Sie, dass durch verschiedene Faktoren die Empfängnisverhütende Wirkung abgeschwächt oder sogar ganz aufgehoben werden kann. Vergessen Sie zum Beispiel die Einnahme und holen Sie diese nicht innerhalb von 3 Stunden nach, sollten Sie in jedem Fall zusätzlich verhüten, da der Schutz nicht mehr gewährleistet ist. Selbiges gilt für Erbrechen oder Durchfall unmittelbar nach der Einnahme. Auch hier sollten Sie die mini 28 unbedingt nachnehmen oder bei einer Überschreitung von 3 Stunden weitere Verhütungsmaßnahmen ergreifen. 
Weiterhin können diverse Medikamente, auch pflanzliche die Wirkweise der Pille mini 28 beeinträchtigen. So setzen beispielsweise Präparate, die Johanniskraut enthalten nachweislich die Wirkung der Pille herab. In diesem Fall sollten Sie von der Einnahme absehen oder dies mit einem Arzt besprechen.

Wer darf die 28 mini nicht einnehmen?

Wenn Sie gegen einen der enthaltenen Wirkstoffe – vor allem Levonorgestrel – allergisch sind, sollten Sie unbedingt von der Einnahme absehen. 
Falls Sie eine Schwangerschaft vermuten oder sich dessen gewiss sind, müssen Sie die Einnahme sofort abbrechen. Auch wer an Diabetes leidet oder bereits einen Herzinfarkt bzw. einen Schlaganfall erlitten hat, darf die 28 mini nicht einnehmen.

Positive Aspekte


Die 28 mini gilt aufgrund ihrer niedrigen Dosierung als sehr gut verträglich und hilft vor allem jungen Frauen ihre Periode zu stabilisieren.

Weiterhin ist die Mini Pille sehr gut geeignet, für Frauen, die ein erhöhtes Thromboserisiko haben, da sie – im Gegensatz zur kombinierten Pille – ein weitaus geringeres Thromboserisiko aufweist.

Preislich liegt die 28 min im Durschnitt und ist somit weder zu teuer, noch auffallend günstig.

Negative Aspekte


Wie bei jeder hormonellen Verhütungsmethode kann es auch bei der Pille 28 mini zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen. Lesen Sie hierzu bitte gründlich den Beipackzettel des Medikamentes durch.

Im Folgenden werden die häufigsten Nebenwirkungen genannt, die bei der Einnahme der 28 mini auftreten können:

  • Blutungsstörungen bzw. Schmierblutungen
  • Zwischenblutungen
  • Veränderungen der Libido
  • Kopfschmerzen
  • Depressionen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Akne
  • Brustspannen und Brustschmerzen
  • Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe
  • Hauterkrankungen, Pigmentflecken (Cloasma)
  • Gewichtszunahme oder -abnahme


Alle oben aufgeführten Nebenwirkungen können auftreten, müssen es aber nicht. Die Wirkung auf den Körper ist bei jeder Frau unterschiedlich. Bei Unklarheiten oder Problemen konsultieren Sie bitte umgehend einen Arzt.

Bei der Einnahme der Minipille kann es häufiger zu Eileiterschwangerschaften oder Eierstockzystem kommen, als bei Anwenderinnen von Kombinationspillen.

Aufbewahrung der Pille


Die 28 mini sollte, wie jede andere Antibaby-Pille, möglichst bei Zimmertemperatur gelagert werden. Ansonsten nicht keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Beachten Sie allerdings in jedem Fall das aufgedruckte Verfallsdatum auf dem Karton und auf den Blistern, um keine abgelaufenen Pillen zu sich zu nehmen.

Bewahren Sie die Pille immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf!

 


Erfahrungsberichte mit der Marvelon

Erfahrungen zur 28 mini Pille:


Anwenderinnen berichten von einer generell guten Wirksamkeit der Pille, sofern sie immer korrekt eingenommen wird. Durch den niedrigen Wirkstoffgehalt muss die 28 mini immer exakt zur selben Uhrzeit eingenommen werden, welche nur um 3 Stunden überschritten werden darf. Daher ist diese Pille nur für besonders disziplinierte Frauen geeignet. 


Die Verträglichkeit wird unterschiedliche beschrieben. Durch den niedrigen Hormgehalt gilt die 28 mini als sehr gut verträglich. Allerdings berichten hier viele Anwenderinnen von Zwischenblutungen und unregelmäßigen Perioden. Ebenfalls empfehlen viele zusätzlich zu verhüten, da ihr Sicherheitsgefühl durch die sehr niedrige Dosierung doch etwas eingeschränkt ist.

Erfahrungsberichte:

Bolmsoe: “Ich nehme die 28 mini nun seit mehreren Jahren und hatte nie Probleme mit ihr. Gleichzeitig bin ich froh, dass es sich um ein östrogenfreies Präparat handelt, um mein Thromboserisiko, das ich ohnehin habe, nicht weiter zu erhöhen.“

Eiberin: „Ich habe diese Pille eine Zeit lang eingenommen und war wirklich sehr zufrieden damit!!! Ich hatte Probleme mit meiner Regel, denn sie war sehr unregelmäßig, aber mit dieser Pille ist das dann wieder normal geworden und <ußerdem habe ich keine Nebenwirkungen feststellen können!“

Maggy511: „Also ich bin von der valette zur 28 mini übergegangen das war ein grosser fehler denn ich bekam nicht nur am anfang dauernd blutungen sondern es kam auch noch regelmässig aber nicht in 4 wöchigen abständen sondern alle 2 wochen.“

St.Kruse: „Am Anfang kommt die Regel bei einem jungen Mädchen noch ziemlich unregelmäßig. Diese Pille kann dazu beitragen, daß sie die Regel pünktlich kommt. Sie dient der hormonellen Steuerung und ist als mittel der Verhütung allein nicht ausreichend! Nimmt man eine Mini-Pille so sollte man auch auf jeden Fall ein anderes Verhütungsmittel zu Rate ziehen, weil die Dosierung der Pille doch extrem niedrig ist.“