Anbieter besuchen

Aristelle Antibabypille

Aristelle kaufenSie möchten die Aristelle online bekommen? Dann können Sie über den verlinkten Anbieter eine Behandlung mittels Ferndiagnose anfordern. Die Erstellung des Rezepts und der Expressversand sind bereits im Medikamentenpreis enthalten. Ihnen entstehen also keinerlei Zusatzkosten.

Allerdings sind zur Zeit nur Alternativprodukte erhältlich. Wir informieren Sie, sobald die Aristelle verfügbar ist.

Die Ärzte, die Ihnen das Rezept ausstellen, sind alle lizenziert und in der EU zugelassen. Natürlich handelt es sich auch bei den gelieferten Produkten ausschließlich um Originalprodukte, die in der EU zugelassen sind.

Zur Rezeptausstellung muss zunächst ein Fragebogen ausgefüllt werden. Die Ausstellung erfolgt erst nach einer positiven Auswertung der Antworten. Wenn sich die gewählte Antibabypille für Sie eignet, kann sie bequem bestellt und innerhalb von 24 Stunden nach Hause geliefert werden. 

Aktuell ist die Aristelle leider nicht verfügbar.

Sie können eine Alternative Antibabypille auf unserer Seite wählen.

Bestellvorgang

Infos über Aristelle rezeptfrei

Informationen über die Aristelle:

Die Aristelle ist ein Hormonpräparat, das vor ungewollter Schwangerschaft schützt. Dabei unterdrückt die Aristelle die Wirkung männlicher Hormone (Androgene) wie Testosteron, weshalb sie auch zur Behandlung einer hormonbedingten Akne eingesetzt wird.

Die Aristelle gehört zu den sogenannten Kombinationspräparaten. Das heißt, dass sie mehr als einen Wirkstoff besitzt. Durch die Kombination der Wirkstoffe wird die Hauptwirkung erweitert und verbessert. Auch die Verträglichkeit wird hierdurch gesteigert. 

Die in der Aristelle enthaltenden Stoffe sind Ethinylestradiol, ein Estrogen und Dienogest, eine Substanz, die dem Gelbkörper-Hormon ähnelt.

Die Kombination dieser Wirkstoffe verhindert eine Schwangerschaft indem sie das Endometrium (Gebärmutterschleimhaut) verändert. Die Gebärmutter wird somit davon abgehalten, sich auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Auch die Eileiter, die Eierstöcke und das Sekret vom Gebärmutterhals verändern sich, sodass eine Schwangerschaftsverhütung zusätzlich gewährleistet wird. 


Fragen und Antworten über die Aristelle:

Hilft die Aristelle gegen Akne?


Ja, die Aristelle kann durchaus zur Verbesserung einer Akne beitragen. Die häufigste Ursache dieser Hautkrankheit liegt nämlich in einem Übermaß an männlichen Hormonen (Androgenen) wie Testosteron. 

Da die Aristelle die Wirkung von Männerhormonen und somit auch von Testosteron unterdrückt, kann sie zur Therapie eine Akne eingesetzt werden. Aus diesem Grund wird sie auch Frauen empfohlen, bei denen äußerliche Behandlungsmethoden oder aknebehandelnde Antibiotika wirkungslos geblieben sind. 

Klinische Studien belegen, dass die Aristelle zu einer Besserung einer durch Androgene verursachten Akne führt. Diese Antibabypille erzielt vor allem bei einer mittelschweren Akne mit unreiner und fettiger Haut eine sehr gute Wirkung. 

Wie ist die Aristelle einzunehmen?


Die Aristelle wird 21 Tage hintereinander täglich zur selben Uhrzeit eingenommen. Daraufhin folgt eine siebentägige Pause der Einnahme. Die Tabletten sollten nicht zerkaut werden. Sie können jedoch zur Erleichterung der Einnahme mit etwas Wasser herunter geschluckt werden.

Jede Tablette ist einem Wochentag zugeordnet: z. B. Mi für Mittwoch. Somit können Sie sich immer sicher sein, ob Sie die Pille bereits genommen haben oder nicht. Benutzen Sie dafür am ersten Anwendungstag eine Pille, die mit dem entsprechenden Tag gekennzeichnet ist. Entnehmen Sie anschließend täglich die in Pfeilrichtung nächste Aristelle-Pille. 

Wann kann ich mit der Einnahme beginnen?


Der Zeitpunkt der ersten Einnahme hängt davon ab, ob und wie Sie davor verhütet haben. Wenn Sie vor der Aristelle nicht hormonell verhütet haben, sollten Sie am ersten Tag Ihrer Periode mit der Einnahme beginnen. 

Insofern Sie vorher ein anderes, oral einzunehmendes, hormonelles Kombinationspräparat genutzt haben, sollten Sie am besten einen Tag nach der letzten Einnahme des vorherigen Mittels mit der Aristelle beginnen. Alternativ kann die Einnahme auch nach der siebentägigen Pause begonnen werden. Dies ist jedoch weniger empfehlenswert. 

Wenn Sie davor eine Minipille genutzt haben, können Sie an einem beliebigen Tag mit der Einnahme der Aristelle beginnen. Bei Implantaten erfolgt die Umstellung am Tag der Entfernung und bei Injektionen an dem Tag, an dem die nächste Injektion getätigt werden müsste. Bei dem Wechsel von einem Minipille, einem Implantat oder einer Injektion zu einem Kombinationspräparat sollte während der ersten Woche ein zusätzliches Verhütungsmittel wie ein Kondom genutzt werden.



Welche Nebenwirkungen und Gegenanzeigen gibt es?


Die Aristelle ist eine sehr gut verträgliche Antibabypille. Nichtsdestotrotz können bei allen Arzneimitteln Nebenwirkungen auftreten. Zu den häufigsten Begleiterscheinung der Aristelle zählen Brust- und Kopfschmerzen. Diese treten bei bis zu zehn von hundert Frauen, die die Aristelle einnehmen, auf. Einige Frauen berichten zudem von Stimmungsschwankungen und Übelkeit.

Darüber hinaus sollte die Antibabypille nicht von Frauen eingenommen werden, die über 35 Jahren alt sind, ein starkes Übergewicht haben oder rauchen. In diesen Fällen ist nämlich das Risiko einer Herz-Kreislauf-Krankheit erhöht. 

Durch die Einnahme steigt allgemein das Risiko für Blutgerinnsel (Thrombus). Außerdem können Mittel, die Johanniskraut enthalten, die Wirkung der Aristelle beeinträchtigen. Eine vollständige Liste möglicher Nebenwirkungen und Kontraindikationen (Gegenanzeigen) können der Packungsbeilage entnommen werden. 

Da die Aristelle geringe Mengen vom Milchzucker Laktose enthält, eignet sie sich auch nicht für Frauen, die an einer Laktoseintoleranz leiden. Hormonelle Verhütungsmittel wie die Aristelle dürfen generell nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Auch eine Einnahme während der Stillzeit ist nicht zu empfehlen. 

Was soll ich tun, wenn ich die Einnahme vergessen habe?


Wenn Sie nach weniger als 12 Stunden bemerken, dass Sie die Einnahme der Aristelle vergessen haben, sollten Sie diese sofort nachholen. Darauf folgende Einnahmen sollten wieder zur üblichen Tageszeit erfolgen. Handelt es sich um eine einmalige Verschiebung der Einnahmezeit, so ist die Wirkung der Pille noch gegeben. 

Bemerken Sie erst nach 12 oder mehr Stunden, dass Sie vergessen haben, die Aristelle einzunehmen, kann die Schwangerschaftsverhütung nicht 100 prozentig gewährleistet werden. Wenn Sie sich noch in der ersten Einnahmewoche befinden und die Einnahme nur ein Mal vergessen haben, sollten Sie diese unverzüglich nachholen. Dies ist auch der Fall, wenn die nächste reguläre Einnahme kurz darauf fällig ist.

Bei mehrmaligem Vergessen der Einnahme sollten Sie die Hinweise des Beipackzettels befolgen oder Ihren Frauenarzt kontaktieren. 

Erfahrung mit der Aristelle

Erfahrungsberichte


Die Aristelle wurde im Durchschnitt mit 7,6 von möglichen 10 Punkten bewertet. Dabei wurde die Wirksamkeit mit 10 von 10 Punkten, die Anwendung mit 9,5 von 10 Punkten und das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 9 von 10 Punkten bewertet. 

Bei 33 % der Anwenderinnen kam es zu Übelkeit oder Stimmungsschwankungen. 17 % gaben eine Gewichtszunahme, Brustschmerzen oder Durchfall als Nebenwirkung an. Bei etwa einer von sieben Frauen traten andere Beschwerden auf. 

Neben der hautreinigenden Wirkung wird auch die Verringerung der Regelbeschwerden sehr positiv gelobt. Eine der Anwenderinnen gibt zum Beispiel an, dass ihre Haut sehr rein und ihre Bauchschmerzen und -Krämpfe sowie die Blutung während ihrer Periode deutlich schwächer geworden sind.