Petibelle Antibabypille

MarvelonUm die Petibelle über das Internet bekommen zu können müssen Sie ein Rezept einreichen. Alternativ können Sie aber auch den unten verlinkten Anbieter besuchen bei welchen Sie eine Behandlung mit der Petibelle anfordern können. Ihnen kann nämlich das benötigte Rezept auch per Ferndiagnose ausgestellt werden.

Die Petibelle ist ein hormonelles Verhütungsmittel und wird eingesetzt, um vor ungewollten Schwangerschaften zu schützen. Das Präparat ist eine Pille der 4. Generation und gehört mit einem Pearl Index von 0,2-2 zu den sichersten Verhütungsmethoden. Petibelle ist ein Kombinationspräparat. In einer Tablette sind 30 µg des Östrogens Ethinylestradiol und 3 mg des synthetischen Gestagens Drospirenon. Im Vergleich zu anderen Antibabypillen ist dies eine Dosierung im mittleren Niveau. Bei Petibelle handelt es sich um ein sogenanntes Einphasenpräparat. Alle Tabletten enthalten die gleichen Wirkstoffe in identischer Dosierung.Die Pille wirkt auf den Hormonspiegel der Frau und hält ihn während des Zyklus konstant. Wichtig für die sichere Wirkung ist die Einnahme im 24-Stunden-Rhythmus.

Der Verkauf von rezeptpflichtigen Medikamenten erfolgt grundsätzlich nach ärztlicher Konsultierung. Vor dem abschließenden Bestellvorgang ist es daher erforderlich einen Fragebogen auszufüllen, dessen Fragen denen Ihres behandelnden Arztes ähneln. Füllen Sie den Fragebogen sorgfältig und wahrheitsgemäß aus. Nach der Prüfung durch einen Arzt wird Ihnen die Bestellung innerhalb weniger Werktage zugeschickt. Die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen sollten Sie bei Einnahme eines hormonellen Verhütungspräparates bei Arzt Ihres Vertrauens durchführen lassen.

Aktuell ist die Petibelle leider nicht verfügbar.

Sie können eine Alternative Antibabypille auf unserer Seite wählen.

Rezeptausstellung per Ferndiagnose - kein Rezept vom Hausarzt benötigt.

Bestellvorgang

Fachinformationen über die Marvelon

Wie ist die Wirkung von Petibelle?

Während des Monatszyklus produziert der Körper der Frau Hormone. Unter anderem auch Östrogen und Gestagen, allerdings nur in geringen Mengen. Der niedrige Hormonspiegel fördert das Heranreifen des Eies und löst den Eisprung aus. Während einer Schwangerschaft steigt die Hormonproduktion an, damit ein weiteres Hereinreifen von Eiern verhindert wird. Mit der Einnahme von künstlichen Hormonen wird der Östrogen- und Gestagenspiegel konstant erhöht und dem Körper wird eine Empfängnis signalisiert. Der Körper stellt keine weitere Eizelle zur Verfügung. Gleichzeit wird keine Gebärmutterschleimhaut, in die sich ein befruchtetes Ei einnisten kann, aufgebaut. Das Gestagen verringert die Durchlässigkeit von Spermien in den Muttermund. Die Antibabypille hat ihre hohe Zuverlässigkeit durch die Wirkung auf unterschiedliche Faktoren, die zu einer Schwangerschaft führen.

Wer darf die Petibelle kaufen?

Darf ich die Petibelle kaufen? Hat der Arzt nach Prüfung des Fragebogens die Einnahme von Petibelle befürwortet und sind Sie über 18 Jahre alt, so dürfen Sie die Petibelle bestellen. Für Erstverwender sollten sich über die Inhaltsstoffe informieren. Liegen Vorerkrankungen vor, so sollten Sie erst Rücksprache mit Ihrem Arzt halten. So kann das Gestagen Drospirenon den Kaliumspiegel erhöhen und sich negativ auf eine Nierenerkrankung auswirken. Drospirenonhaltige Medikamente sind bei einer Nierenfunktionsstörung nicht empfehlenswert.

Alle hormonhaltigen Verhütungsmittel erhöhen die Bildung von Blutgerinnseln in den Adern und stellen ein Thromboserisiko dar. Für Frauen, die bereits einen Thrombosevorfall hatten, ist die Einnahme der Pille nicht geeignet. Vorsichtig müssen Frauen über dreißig sein, Raucherinnen und Diabetes Patientinnen. Starkes Übergewicht kann ein Ausschlusskriterium sein, sowie Stoffwechselerkrankungen oder eine dauerhafte Medikamenteneinnahme.

Gibt es eine familiäre Vorbelastung insbesondere durch Brustkrebs oder eine andere Krebserkrankung, sollte auf die Einnahme von Petibelle verzichtet werden. Liegt eine Tumorerkrankung vor, ist Einnahme ausgeschlossen. Das gilt auch während einer Schwangerschaft und in der Stillzeit.

Und wie kann ich Petibelle ohne einen Arztbesuch kaufen?

Alle Medikamente, die innerhalb der EU registriert sind, dürfen über den Versandhandel verkauft und verschickt werden. Sie können die Petibelle anfordern aber nicht glänzlich ohne Rezept kaufen. Sie können allerdings einen Service der Ferndiagnose in Anspruch nehmen womit Sie die Petibelle mittels Online Rezeptausstellung kaufen können.tibell

Zu den medizinischen Dienstleistungen zählt die ärztliche Konsultation. Im Bestellvorgang sind dies die Prüfung des Fragebogens und die Ausstellung des Rezeptes.Jedes EU-Land hat eigene Vorschriften für die Ausstellung von online Rezepten. Ist in einem EU-Land die Rezepterstellung ohne persönliches Gespräch erlaubt, so kann jeder andere EU-Bürger diese Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Als Verbraucher haben Sie die Sicherheit, dass Ihre persönlichen Angaben, vertraulich behandelt und von einer medizinisch kompetenten Fachkraft bewertet werden.

Welcehe Nebenwirkungen hat die Petibelle?

Auch bei niedrig dosierten Antibabypillen kann es zu Nebenwirkungen kommen. Diese Begleiterscheinungen treten unterschiedlich häufig auf und nicht bei jeder Anwenderin.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:
• Depressive Verstimmung
• Übelkeit und Erbrechen
• Kopfschmerzen und Migräne
• Schmerzen und Druckempfindlichkeit
• Entzündungen der Vaginalschleimhaut
Anwenderinnen, die schon vor der Verwendung von Petibelle an Migräne litten, berichten von einer Häufung der Anfälle.

Die Einnahme des Hormonpräparates hat auch positive Nebenwirkungen. So kommt es zur Normalisierung von Zyklusstörungen, Zwischen- und Schmierblutungen werden eingestellt. Der hohe Hormonspiegel wirkt gegen leichte Akne und Hautunreinheiten.

Wie nehme ich die Petibelle ein?

In einer Monatspackung der Pille befindet sich ein Blister mit 21 Tabletten. Jede Tablette ist mit einem Wochentag gekennzeichnet. Die erste Einnahme beginnt am ersten Tag der Periode. Die Einnahme sollte immer täglich zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Die Pille wird unzerkaut mit etwas Flüssigkeit geschluckt. Die Einnahmephase dauert 21 Tage, dann folgt eine siebentägige Pause.

Nach zwei bis drei Tagen kommt es zu einer Blutung. Diese Abbruchblutung ist normalerweise schwächer und kürzer als die normale Periode und wird auch nicht von unangenehmen Nebenwirkungen begleitet. So stellt sich kein ausgeprägtes prämenstruelles Syndrom ein und Wassereinlagerungen werden durch das Drospirenon verringert.

Nach der siebentägigen Pause wird die Einnahme mit einer neuen Packung fortgesetzt. Erhältlich ist Petibelle in Packungsgrößen mit 21 Tabletten, 63 Tabletten und der Verkaufseinheit für 6 Monate mit 126 Tabletten. 

Und wenn ich eine Tablette vergessen habe?

Eine vergessene Tablette muss innerhalb von zwölf Stunden nach der gewohnten Einnahmezeit eingenommen werden. Ist die Zeit verstrichen, ist die empfängnisverhütende Wirkung nicht mehr zuverlässig. Die vergessene Tablette lassen Sie aus und setzen die Einnahme wie gewohnt mit der nächsten Pille fort. Für den Zyklus sollten Sie zusätzliche Verhütungsmaßnahmen verwenden. Das gilt auch, wenn Sie durch Erbrechen oder Durchfall eine Tablette wieder ausscheiden. 
Erfahrungsberichte mit der Marvelon

Petibelle Erfahrungsberichte:

Die Anwenderinnen geben Petibelle hinsichtlich der Wirkung und der Anwendung ein sehr gut. Der Anteil der Verbraucherinnen, die über keine Nebenwirkungen berichten, ist groß. Hier wird die gute Verträglichkeit hervorgehoben. Glückliche Verbraucherinnen berichten über weniger Wasseransammlungen im Körper und ein besseres Gesamtgefühl. Die Hormone wirkten bei einigen Patientinnen appetitanregend und verursachten eine Gewichtszunahme.

Etwaige Menstruationsbeschwerden treten bei den vorher betroffenen weniger auf. Die Monatsblutung ist schmerzfreier und wird seltener von Kopfschmerzen begleitet. Allerdings berichten Migränepatientinnen von einer Häufung der Anfälle. Hier ist es fast die Hälfte der Anwenderinnen mit dieser Vorerkrankung, die sich negativ äußern.

Einige wenige Verbraucherinnen leiden seit der Verwendung von Muskelverspannungen und Abgeschlagenheit. Die Abgeschlagenheit führte nach längerer Verwendung zu depressiven Verstimmungen. Durchweg positiv ist die Verbesserung von Hautunreinheiten und leichter Akne. Hier sprechen sogar viele Verwenderinnen von einer tollen, glatten Haut. Viele Anwenderinnen würden die Anti-Baby-Pille weiterempfehlen, lediglich das Preis-Leistungs-Verhältnis wirkt sich hier negativ aus. Petibelle ist eine der teureren Produkte auf dem Markt und wird vor allem von jüngeren Anwenderinnen als finanzielle Belastung empfunden.

Leider kommt es bei allen Präparaten auf Hormonbasis zu Thrombose. Die kleinen Blutgerinnsel bilden sich leicht und werden durch Lebensumstände wir Rauchen oder Bluthochdruck gefördert. Bei Auftreten von Symptomen ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Möglicherweise ist ein anderes Präparat besser geeignet, vielleicht ist die Anti-Baby-Pille nicht das richtige Verhütungsmittel. Die Erfahrungsberichte der Patienten, die aufgrund von Unverträglichkeit zu Petibelle gewechselt haben sprechen dem Produkt gute Eigenschaften zu. Hinsichtlich der Anwendung sind die Unterschiede der Pillen nicht groß. Die Zusammensetzung der Hormone muss zum Körper passen.