Frauen fühlen sich nach den Wechseljahren deutlich jünger

Eine Frau wird in Deutschland aufgrund der Versorgungslage und der modernen Medizin durchschnittlich 84 Jahre alt – die Wechseljahre finden allerdings meist schon mit circa 50 Jahren statt. Im Volksmund beenden die Wechseljahre das Leben als sexuell-aktive Frau – doch dem ist schon lange nicht mehr so. Energiegeladene Frauen wie die Pop-Sängerin Madonna leben den Ü-50-Frauen von heute einen ganz anderen Lebensstil vor: Mit knappen Röcken und viel Rock’n’Roll.

Eine aktuelle Studie hat dies nun bestätigt und gezeigt, dass das Leben mit 50 quasi gerade erst anfängt. Frauen erfinden sich in diesem Alter häufig völlig neu und genießen das Leben auf eine ganz andere Weise.

Mehr Informationen über die Studie

An der Universität Klagenfurt haben die beiden Psychologinnen Alexandra Grillitsch und Brigitte Jenull die Studie durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 99 Probandinnen mit dem durchschnittlichen Alter von 58 Jahren bezüglich ihres Selbstempfindens befragt. Absolut gesehen befanden sich alle Teilnehmerinnen im Alter zwischen 50 und 85 Jahren, wobei das durchschnittliche gefühlte Alter bei 47 Jahren lag.

Das Ergebnis der Studie deutet darauf hin, dass sich Frauen nach den Wechseljahren sogar jünger fühlen. Dies würde sich mit der Aussage decken, dass sich Frauen nach den Wechseljahren neu erfinden und das Leben noch einmal in vollen Zügen genießen möchten.

Wieso fühlen sich ältere Frauen heutzutage so jung?

Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sorgen, dass sich Frauen heutzutage trotz eines relativ hohen Alters noch jung fühlen:

  • Es herrscht Wohlstand in Deutschland.
  • Es gibt keine wirklichen Existenzängste.
  • Moderne Medizin gewährleistet hohe gesundheitliche Standards.
  • Hormonersatztherapien schwächen Wechseljahre ab.
  • Tendenz in Richtung eines gesünderen Lebensstils.

Wenn man die heutige Generation von Ü-50-Frauen mit älteren Generationen vergleicht, fällt auf, dass die heutigen Alten deutlich jünger wirken. Die ältere Generation ist noch zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs aufgewachsen und hatte mit der Nachkriegszeit zu kämpfen – hier war das Überleben deutlich wichtiger als Glücklichsein und Körperpflege – und das sieht man auch.

Nicht zuletzt gibt es zahlreiche Vorbilder in der Welt der Prominenten, die den Otto-Normal-Frauen ein gesundes und energiegeladenes Leben vorleben, wie beispielsweise die eingangs erwähnte Madonna.

Frauen im hohen Alter wissen was sie wollen und wie sie sich selbst glücklich machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.