Dienovel Antibabypille

Die Dienovel ist eine Kombipille welche die Wirkstoffe Ethinylestradiol und Dienogest enthält. Diese Antibabypille ist eine Alternative zur BonaDea oder auch Valette.

Aktuell kann die Dienovel Pille über die Online Klinik angefordert werden. Kosten für die Rezeptausstellung wie auch dem Expressversand sind bereits im Preis enthalten.

→ Dienovel anfordern

Fakten zur Dienovel:

Im Preis enthalten:

  • Online Rezeptausstellung
  • Expressversand (24 Stunden)
  • Kundenservice und Beratung
  • Deutsches original Medikament

Dienovel rezeptfrei bestellen

Dienovel per Ferndiagnose

dienovel

Wenn Sie mit Dienovel verhüten möchten, dann haben Sie die Gelegenheit, diese Pille über die Online Klinik zu erhalten. Ihnen kann ein Rezept mittels Ferndiagnose ausgestellt werden.

Anhand einer Online-Konsultation wird ein Arzt beurteilen, ob Gegenanzeigen vorliegen. Das erfolgt über einen Fragebogen, den Sie vorab ausfüllen. Kann der Arzt anhand Ihrer Antworten feststellen, dass Gegenanzeigen vorliegen, dann wird Ihnen von der Einnahme abgeraten.

Bei positiver Prüfung wird Ihnen der Arzt das dazu benötigte Rezept ausstellen, um die Pille beziehen zu können. Im Anschluss können Sie diese per Express-Versand erhalten.

Die Kosten für diesen Service sind bereits im Medikamentenpreis enthalten. Weitere Kosten fallen demnach nicht an. Durch diese Art der Online-Konsultation können Sie auf das Einsenden eines Rezeptes per Briefpost verzichten.

Dennoch sollten Sie beachten, dass Sie auch weiterhin die gewohnten Termine beim Arzt sowie Kontrolltermine während der Behandlungsphase einhalten müssen. Dies dient Ihrer Gesundheit und stellt eine ganzheitliche Kontrolle sicher.

Dienovel anfordern:

preise ansehen
link Dienovel jetzt anfordern

Informationen über die Dienovel Pille:

Die Dienovel Pille zählt mit den Wirkstoffen Ethinylestradiol und Dienogest zu den hormonellen Verhütungsmitteln, die auf der Basis von zwei Hormonen wirken. Ethinylestradiol ist ein Östrogen und und Dienogest ein Gestagen.

Diese beiden Inhaltsstoffe wurden den natürlichen Hormonen nachempfunden und spielen im Zyklus einer Frau eine entscheidende Rolle.

Mit der Einnahme dieser Antibabypille besteht der hochwirksame Empfängnisschutz bereits am ersten Behandlungstag. Für eine hohe Wirksamkeit während des gesamten Zyklus ist es wichtig, das Präparat zuverlässig, gemäß den Anweisungen der Packungsbeilage einzunehmen. Erkrankungen mit Durchfall oder Erbrechen können die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Aber auch durch Wechselwirkungen mit Wirkstoffen anderer Medikamente kann die Wirksamkeit beeinflusst werden. Neben der empfängnisverhütenden Wirkung wird Dienovel auch zur Behandlung von Akne eingesetzt.

Einen Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen kann eine Pille hingegen nicht bieten. Dazu sollten Sie den Schutz wählen, den Ihnen Kondome bieten können.

Wie wirkt die Dienovel?

Dienovel ist ein Kombinationspräparat, bei welchem während der gesamten Einnahmedauer die gleiche Menge an synthetisch hergestellten Hormonen eingenommen wird. Somit handelt es sich um ein sogenanntes Einphasenpräparat. In jeder Filmtablette sind 2,0 Milligramm Dienogest und 0,03 Milligramm Ethinylestradiol enthalten.

Diese Hormone wirken in Kombination auf verschiedene Weisen dem Entstehen einer Schwangerschaft entgegen. Zu diesen Wirkungsweisen zählt zunächst eine sogenannte Ovulationshemmung, wodurch der Eisprung verhindert werden soll. Zusätzlich wird der Schleim der Gebärmutter verdickt. Das erschwert Spermien den Zugang zur Gebärmutter.

Der Inhaltsstoff Dionogest kann sich zudem positiv auf das Hautbild auswirken. Das ist insbesondere bei jenen Frauen der Fall, die durch einen Überschuss männlicher Geschlechtshormone unter mittelschwerer Akne leiden.

Dionogest wirkt antiandrogen und kann damit dem Hormonüberschuss der männlichen Hormone entgegenwirken. Das Ergebnis kann eine Verbesserung des Hautbildes sein, die sich jedoch zumeist erst nach einigen Wochen der Behandlung zeigt.

Was ist bei der Einnahme von Dienovel zu beachten?

Diese Einphasenpille wird an insgesamt 21 Tagen eines Zyklus eingenommen. Dazu befinden sich in jeder Packung Blisterstreifen mit jeweils 21 Tabletten. Diese sollten täglich zur gleichen Uhrzeit, unzerkaut eingenommen werden.

Etwas Flüssigkeit wie Wasser kann die Aufnahme erleichtern. Der erste Tag der Einnahme ist zu Beginn in der Regel der erste Zyklustag und damit der erste Tag der Monatsblutung. Der Beginn der Behandlung kann jedoch je nach Ausgangssituation variieren, sodass Sie diesen bei Ihrem Arzt erfragen sollten.

Nach 21 Tagen ist der Tablettenstreifen aufgebraucht und es folgt eine Einnahmepause. Diese dauert stets sieben Tage. Innerhalb der Pause sollte die Abbruchsblutung einsetzen. Der hohe Empfängnisschutz besteht vom ersten Tag der Einnahme auch während der Pillenpause – vorausgesetzt die Einnahme wird zuverlässig durchgeführt.

Bei Vergessen einer Pille ist diese innerhalb von zwölf Stunden nach dem gewöhnlichen Einnahmezeitpunkt einzunehmen. Ansonsten kann der Empfängnisschutz nicht mehr sichergestellt werden und Sie sollten das weitere Vorgehen mit Ihrem Arzt besprechen.

Können im Zuge der Einnahme Nebenwirkungen auftreten?

Mit der Behandlung können Nebenwirkungen unterschiedlicher Intensität und Schwere auftreten. Häufig treten beispielsweise Kopf- und Brustschmerzen oder Brustspannen auf. Nebenwirkungen wie depressive Verstimmungen, ein gesteigerter Appetit, eine Gewichtszunahme, Akne oder Zwischenblutungen treten hingegen gelegentlich auf.

Zu den weiteren Nebenwirkungen zählen unter anderem Entzündungen der Scheide, Zwischenblutungen oder Nasennebenhöhlenentzündungen. Zudem ist zu beachten, das Kombinationspillen wie Dienovel das Thromboserisiko erhöhen. Dies betrifft arterielle und venöse Blutgerinnsel.

Das persönliche Risiko kann zusätzlich durch weitere Faktoren erhöht sein, zu welchen beispielsweise rauchen und ein Alter von über 30 Jahren zählen. In der Packungsbeilage erhalten Sie eine Auflistung der bekannten Nebenwirkungen sowie der besonderen Warnhinweise.

Für wen ist Dienovel besonders geeignet?

Dienovel ist ein hormonelles Verhütungsmittel, dass für viele volljährige Frauen geeignet ist, die langfristig verhüten möchten. Es darf erst nach der ersten Monatsblutung angewandt werden und nicht mehr nach Einsetzen der Menopause. Eine Schwangerschaft ist vorab auszuschließen. Ebenso wird die Einnahme in der Stillzeit nicht empfohlen.

Zudem sollten Sie beachten, dass Sie mit der Einnahme regelmäßige Kontrolltermine beim Frauenarzt wahrnehmen sollten. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie Veränderungen Ihres Gesundheitszustandes bemerken, wodurch sich Komplikationen oder Gegenanzeigen ergeben können. Eine detaillierte Auflistung der Gegenanzeigen können Sie der Packungsbeilage entnehmen.

Sind Wechselwirkungen bekannt?

Nehmen Sie neben Dienovel weitere Arzneimittel ein, kann diese gleichzeitige Einnahme Wechselwirkungen hervorrufen. Sie können die Wirkung der jeweiligen Arzneimittel verändern.

Bevor Sie ein neues Präparat verwenden, sollten Sie sich deshalb bei Ihrem Arzt oder Apotheker über Wechselwirkungen informieren.

Wechselwirkungen bestehen bei Dienovel beispielsweise bei Arzneimitteln mit Inhaltsstoffen wie Velpatasvir, Pibrentasvir, Sofosbuvir, Voxilaprevir und Glecaprevir. Daneben sind weitere Wechselwirkungen bekannt.

Kommentare sind geschlossen.